Das Leben fördern durch...

Das Leben fördern durch ...

 

Leben ist Bewegung, Veränderung, Fülle, Freude, Gefühle, Emotionen und so vieles mehr.

 

Leben ist aber auch Gemeinsamkeit, Überraschung, ein Miteinander.

 

Lehnst Du das Leben ab, dann isolierst Du Dich, Du schneidest Deine Ursprünglichkeit, Deine Wurzeln und Deine Verbundenheit zu allem was da ist ab.

 

Wo kein Leben, da keine Liebe.

 

Entscheidest Du Dich für das Leben, für Dein eigenes und das Leben als Gesamtes, dann spürst Du Dich wieder, Du entfaltest Dich und förderst Deine eigene Kraft.

 

Der Wille zum Leben spielt dabei eine entscheidende Rolle.

 

Doch welcher Wille zählt?

 

Der eigene Wille, unsere Möglichkeit, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen.

 

Gottes Wille, unsere Bestimmung, unser Seelenplan, der Masterplan, der hinter allem steckt.

 

Der Wille der Mächtigen, den Andere über unseren Willen und den Willen Gottes stellen. Dies können einzelne Menschen, das „System“ als bestimmende Organisation, oder das kollektive Denken vieler Menschen sein.

 

Was meinst Du?

 

Wir werden hin- und hergezogen, gebeutelt, die verschiedenen Wahrheiten, welche auf uns einströmen, verzerren unsere Betrachtungsweise, der Verstand arbeitet auf Hochtouren.

 

Was tun, wer ist stärker, was ist richtig?

 

Und wenn es kein richtig oder falsch gibt, sondern nur das „Sein“, das „Ich bin“?

 

Du bist ein Teil des Seins, ein Tropfen im Meer des Bewusstseins, ein Teil der Menschheit, ein Erdenbewohner unter vielen, ein unendliches Wesen mit einem Teil der Göttlichkeit in Dir.

 

Mit jeder Entscheidung schaffst Du Tatsachen für Dich und für alle.

 

Du tust immer etwas, entweder indem Du aktiv etwas tust, oder inaktiv etwas zulässt.

 

Wenn Du also das Leben fördern willst, dann kannst Du es fördern, indem Du etwas dafür tust, wie z.B. Vögel füttern, oder indem Du etwas zulässt, z.B. die Blumen für Insekten stehen lässt, nicht abmähst.

 

Du kannst Deine Mitmenschen mit dem Verstand beurteilen, dann urteilen und dann diese entsprechend rational behandeln, oder Du kannst mit Deinem Herzen fühlen und aus Deinem Herzen mit Gefühl handeln.

 

Jede Sekunde entscheidest Du – fördern oder ablehnen.

 

Tun oder Untätigkeit – beides ist in Deiner Macht, in Deiner Entscheidung, in Deiner Verantwortung.

 

In Liebe oder ohne Liebe.

 

In Liebe: im Einklang mit Deiner Göttlichkeit.

 

Ohne Liebe: in der Erfahrung der Trennung von Deiner Herkunft und Deinem Sein.

 

Fühle selbst, wer DU bist!

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach

 

Probleme erscheinen oft wie Gebirge.

Die Probleme erscheinen oft wie Gebirge und manchmal sind sie auch richtig heftig.

 

Wenn Du aber dann auf den Berg hinaufgekraxelt bist, dann ist der Ausblick befreiend und alles wird leichter.

 

Dein Blickwinkel verändert sich und Du kannst Dich selbst befreien.

 

Und das Beste kommt zum Schluss.

 

Wenn Du sie annimmst, dann gehst Du gestärkt daraus hervor.

 

Claudia, Energetikerin

 

Die Verwirrung.

Die Verwirrung.

 

Verletzende Worte, gegensätzliche Aussagen, Trennung, Hass gegen…

 

Schwarzweiß-Denken.

 

All dies macht unsere Seele krank.

 

Der Verstand versucht alles zu sortieren, abzuwägen, zu beurteilen, zu planen, auf Erfahrungen zurückzugreifen, zu beschützen, er rattert und rattert.

 

Letztlich ist es ein Kompromiss, eine Einschränkung, welche als siegreiches Konstrukt übrigbleibt.

 

Was ist richtig, was ist falsch?

 

Beurteilen, verurteilen, beschuldigen, verschulden, Urteile und Schuld machen etwas mit uns.

 

Vergiss nicht, alles ist Energie und diese Energien beeinflussen uns tagein und tagaus.

 

Wer lügt, wer sagt die Wahrheit?

 

Gibt es eine Wahrheit?

 

„An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“, oder „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!“, sagt die Bibel.

 

Zu den verstandesmäßigen Entscheidungen kommen noch Moral und Religion.

 

Innere Konflikte, Zerrissenheit, Überforderung stellen sich ein.

 

Was ist zu glauben, was zu wissen, was zu tun?

 

Die Emotionen übernehmen, die Worte werden „schärfer“ und doch…

 

Es ist so, wie es ist.

 

Also was nun?

 

Das einzige, was Dir hilft ist Vertrauen.

 

Vertrauen auf Dein Gefühl, Dein Gespür, Deine Sensibilität.

 

Mit dem Auftreten des Problems, hast Du die Lösung schon in Dir.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach

 

Selbstliebe im Alleins ist wie die Mohnblume in der Blumenwiese.

Sich selbst zu lieben, sich anzunehmen, wie, wer und was Du bist, das ist mein heutiger Impuls für Dich.

 

Du bist ein Mensch und vielen Menschen.

 

Und doch ganz einzigartig, besonders, ja einmalig.

 

Wenn Du versuchst, alles Recht zu machen, so zu sein, wie es alle haben wollen, dann wirst Du die erwünschte Ruhe und Zufriedenheit kaum finden, es klingt wie ein Paradoxon.

 

Statt Liebe findest Du Traurigkeit und Sinnlosigkeit, und Du genügst nie.

 

Glaube mir, ganz im Gegenteil, Du verlierst Dich.

 

Je mehr Du allem anderen entsprichst, desto weniger bist Du Du selbst.

 

Jeder Mensch ist ein Mensch und doch so unterschiedlich.

 

Wenn Du darauf achtest, was Dir guttut, dann wird die Freude Dein Begleiter sein.

 

Stell Dir einfach eine Blumenwiese vor.

 

Diese Blumenwiese wird von vielen verschiedenen Kräutern, Gräsern, Vögeln und Insekten bewohnt.

 

Sie alle machen die Blumenwiese erst aus.

 

Wenn alle Kräuter jetzt glauben, sie müssten so sein wie Gräser, was wäre das für ein trauriges Bild.

 

Eine Margerite ist anders, als ein Veilchen, und das ist anders als eine Nelke, und die ist wieder anders wie eine Mohnblume.

 

Indem die Kräuter so sind, wer und wie sie sind, bringen sie erst die Blumenwiese hervor.

 

Genauso verhält es sich mit Dir.

 

Sei Du Deine Mohnblume in der Blumenwiese.

 

Du darfst es Dir erlauben, so zu sein, was Dir guttut.

 

Wirklich, denn es ist sogar wundervoll, wenn Du so bist, wie Du bist.

 

Dies ist ein spannender Entwicklungsprozess – finde Dich selbst und Du wirst staunen, wer Du bist.

 

Wir sind natürlich alle im Alleins verbunden, doch jeder in seiner speziellen Ausprägung, seinem Sein.

 

Glück, Freude und Gesundheit kommen aus Dir, Deiner Liebe zu Dir.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach

 

Das Märchen vom Mädchen und dem Engel.

Ein Mädchen steht vor einer Entscheidung. Es gibt zwei Wege, die es gehen kann, doch das Mädchen weiß nicht, welchen Weg es wählen soll. Die Entscheidung ist sehr wichtig und weitreichend und das Mädchen ist ratlos und verzweifelt. „Was soll ich nur tun?“ fragt es sich. Da erscheint ihr ein Engel. Der Engel nimmt das Mädchen an der Hand und sagt „Schließe Deine Augen und fühle in Dein Herz. Ein Weg wird Dir vernünftig erscheinen, er ist so, wie es Dein Verstand für Dich geplant und ausgesucht hat, doch Dein Herz wird schwer und auf Deinen Schultern trägst Du eine seltsame, große Last. Der andere Weg wird unvernünftig sein, unlogisch und voller Gegensätze, Dein Herz wird leicht, wenn Du an diesen Weg denkst und Freude gibt Dir Kraft.“

 

Das Mädchen nickt und antwortet „ja das stimmt“. „Welchen Weg willst Du also gehen, den Weg des Verstandes, der Dir vernünftig erscheint, oder den Weg des Herzens, der Dir Freude macht?“ fragt der Engel.

 

Das Mädchen sagt „Alles, was ich gelernt habe, sagt mir, dass ich den vernünftigen Weg gehen soll, doch mein Herz ist dabei so traurig.“ Da sagt der Engel „Vertraue Deinem Herzen“ und verschwindet wieder.

 

Das Mädchen hört auf den Engel und geht den Weg des Herzens. Das Glück ist an seiner Seite.

 

Claudia, Anadei, Energetikerin, Seelen-Coach, Märchentante

 

Konfuzius und Licht und Dunkelheit.

Konfuzius sagt: "Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen."
Hoffnung und Vertrauen geben Dir Kraft in herausfordernden Zeiten.
Alles ändert sich, denn das Leben ist Veränderung.
Glaube ganz fest an Dein Glück.
Dein Herz weiß das, lade Deinen Verstand ein, ihm zu vertrauen.
Voll Vertrauen und Mut mit dem Blick auf das Lichtvolle, kannst Du so Deinen Weg finden und gehen.
Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

Die Liebe.

Die Liebe trägt Dich.

 

Die Liebe heilt Dich.

 

Die Liebe schenkt Dir Frieden.

 

Du bist die Liebe.

 

Du hast die Liebe in Deinem Herzen, ja in Deinem Sein.

 

Was für ein Geschenk.

 

Egal was ist, die Liebe ist immer da.

 

Die Liebe ist die Wahrheit.

 

Die Liebe ist die Freude.

 

Die Liebe ist die Stärke.

 

Wenn Du Dich selbst liebst, spürst Du die Vollkommenheit in der Liebe, aus Liebe und mit Liebe.

 

In der Liebe sind wir alle miteinander verbunden.

 

Ich schicke mit diesen Zeilen die Liebe in die Welt.

 

Wenn Du sie liest, schickst Du sie ebenfalls mit Deinen Gedanken in die Welt.

 

So können wir gemeinsam einen Impuls in die Welt schicken.

 

Ich danke Dir von Herzen – in LIEBE und in VERBUNDENHEIT.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Reizüberflutung.

Reizüberflutung.

 

Es fühlt sich an wie ein Tsunami.

 

Übermächtig – unausweichlich – lähmend.

 

Der Alltag wird zum Reiz-Gewitter, Lärm, Stress, Vorschriften, Angst.

 

Nur nichts Falsches sagen, nur nichts Falsches denken, nur nichts Falsches tun.

 

Abstand, aus den Gewohnheiten herausgezwungen zu werden, existenzielle Ängste, sozialer Druck, Angst vor Repressionen.

 

Druck.

 

Wie geht es weiter?

 

Es macht Dich KLEIN.

 

Und doch genau in dieser Zeit – so seltsam es für Dich anhören mag – ist meine heutige Idee für Dich, DIE STILLE.

 

„Wenn du es eilig hast gehe langsam.“ Dieses Zitat von Lothar M. Seiwert ist ein Klassiker und so passend für diese Zeit.

 

Lass nach, lass los, lasse richtig los.

 

Was ist so wichtig?

 

Achte auf Dich.

 

Wer außer Dir, soll auf Dich aufpassen.

 

Fühle in Dich und erkenne Dich, Dein Sein, Deine Stärke, Deine Größe.

 

Es macht Dich GROSS.

 

So erinnere ich Dich genau in dieser Zeit daran, in die Stille zu gehen.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Was macht das für einen Sinn?

Was macht das für einen Sinn – du kommst aus dem Nichts und du gehst in das Nichts?

 

Ist mein Leben nur dazu da um … was zu tun?

 

Bin ich nur ein Körper mit Verstand, der überleben will?

 

Warum will ich leben und wozu?

 

Lebe ich nur um zur Schule, zur Ausbildung, zur Arbeit zu gehen und dann meine letzten paar Jahre als alter Mensch zu genießen?

 

Woher weiß ich, dass ich nichts versäume?

 

Ist das alles?

 

Was stimmt und was stimmt nicht?

 

Wozu gibt es einen Gott?

 

Warum ist das Leben manchmal ungerecht?

 

Warum treffe ich immer wieder Menschen, denen ich vertraue und andere, die ich ablehne?

 

Ist Geld wirklich so wichtig?

 

Wozu soll ich auf meine Gesundheit achten, wenn ich doch eh sterben muss?

 

Was passiert, wenn ich Nein sage?

 

Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich nicht so bin, wie alle das wollen?

 

Gibt es Schutzengel?

 

Ist alles vorbestimmt oder alles Zufall?

 

Gibt es eine Seele?

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Der Lebenswille.

Wann hast Du zu Dir selbst das letzte Mal gesagt,

 

„JA, ICH WILL LEBEN!“

 

und zwar so richtig aus Deinem Herzen, voller Überzeugung, voller Inbrunst?

 

Oder macht Dich der Alltagstrott, die Alltagssorgen, der übliche Tagesablauf ein wenig taub für diese Sehnsucht?

 

Doch überleg einmal, was für ein Wunder das Leben ist.

 

Was bist Du nicht für ein tolles Wesen?

 

Schon mal darüber nachgedacht, was Du alles kannst, was Du alles fühlst, was für ein supergeniales Lebewesen Du überhaupt bist?

 

Was hast Du schon für wunderbare Erlebnisse zusammengesammelt?

 

Wie oft bist Du schon aufgefangen, gelobt, anerkannt worden?

 

Wie oft hast Du schon geahnt oder gewusst, wie beschütz Du bist?

 

Wie oft hast Du Dir schon gedacht … da hab´ ich aber einen Schutzengel gehabt….

 

Wie magisch fügt sich so vieles zusammen!

 

Wie oft warst Du schon erfolgreich, kreativ, liebevoll, mächtig, sanft, mitfühlend, gebend, nehmend, lächelnd, glücklich, selig, mutig, hoffnungsvoll, geliebt, daheim, einfach lebendig?

 

All diese Momente zeigen Dir, welch tolles Geschenk Dein Leben ist.

 

Erinnere Dich immer wieder, was für ein schönes Gefühl dies alles ist.

 

Und jetzt frage ich Dich: „WILLST DU LEBEN?“.

 

Lebendig sein, mit allen Sinnen das Leben spüren, mit dem Herzen hineinzufühlen, diesen Moment erleben, der Dir ewig in Erinnerung bleibt, ist es nicht das, dieses einzigartige, magische Gefühl, warum wir am Leben hängen, weiterleben wollen, das Leben erleben wollen?

 

Der Wille zum Leben kommt aus Dir, aus Deinem ganz tiefsten Inneren, die lichtvollen Momente, die Erfahrungen, warum wir alle das Leben so schätzen, sind doch die Belohnung, die Antriebsfeder, oder?

 

Es ist die Lebensfreude, die Freude am Leben zu sein, die uns am Morgen das Lächeln ins Gesicht zaubert.

 

Ich erinnere Dich wieder an diese Lebensfreude.

 

Und lächelst Du wieder?

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Wenn ich so sehe...

Wenn ich so sehe, wie die Menschen mit Masken brav im über 1 - 2 Meter Abstand in aller Ruhe versuchen diese Zeit mit Anstand zu überstehen, dann bekomme ich folgende Gedanken.

 

Es fehlt.

 

Es fehlt das Lächeln in Deinem Gesicht.

 

Es fehlt die Mimik, wenn ich Dich anschaue.

 

Es fehlt die Berührung, wenn ich Dir nicht die Hand geben darf.

 

Es fehlt die Nähe, wenn ich Dich im Abstand nicht so gut spüren kann.

 

Es fehlt der Kontakt zur Familie, wenn ich mit Ihnen nur telefonieren kann.

 

Es fehlt.

 

Und doch.

 

Ich liebe Euch und ich weiß, dass es eine Zeit gibt, wo wir wieder all diese schönen menschlichen Augenblicke ohne Einschränkung erleben dürfen.

 

Ich freue mich schon auf diese Zeit und wir werden diese jetzige Zeit als Erfahrung mitnehmen.

 

Und ich weiß, dass keiner von uns allein oder einsam ist, denn im Geiste, als Seelen und als unendliche Wesen sind wir immer miteinander verbunden.

 

Diese Verbindung kann nichts und niemand verhindern.

 

So grüße ich genau Dich da draußen.

 

Und

 

Ich schicke Dir ein Lächeln.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Krisen haben das Potential uns wachzurütteln

Krisen haben das Potential uns wachzurütteln.

 

Nach meiner Matura wusste ich, dass ich toll ausgebildet bin und mir alle beruflichen Möglichkeiten offenstehen. Ich wusste, dass das ganze Wissen in Schulen und Universitäten vorhanden ist und ich nichts anderes zu tun hatte, als zu lernen und meinen Verstand zu trainieren.

 

Nach meinem abgeschlossenen Biologiestudium wusste ich, dass wahnsinnig viel Wissen auf Universitäten gelehrt wird und dass nur durch Spezialisierung ein Bruchteil dieses Wissens, durch sehr viel Fleiß und Arbeit, erlernt werden kann. Ich lernte aber auch, dass noch vieles nicht erforscht war und noch eine riesige Menge an Wissen erforscht werden muss. Und ich lernte, dass Wissen in gewisser Weise auch Definitionssache ist. Denn Wissen, welches Generationen zuvor als „das Wissen“ gelehrt wurde, wurde später wiederlegt und „neues Wissen“ wurde gelehrt. So hat sich das schon immer abgespielt. Außerdem waren die Methoden, wie das Wissen erlangt und angewendet wurde, also Forschung und Anwendung, für mich persönlich oft nicht mit meiner moralischen Vorstellung, die als „goldene Regel“ bezeichnet wird, vereinbar. Die goldene Regel besagt in etwa, „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst. “, was ich aber auf alle Lebewesen anwende.

 

Nachdem mich meine moralischen Grundsätze von den wenigen Jobangeboten abhielten, versuchte ich mit „normaler, ehrlicher Arbeit“ meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Während meiner verschiedenen Jobs lernte ich, dass Wissen relativ ist und sehr eingeschränkt darauf, welche Aufgaben ich erfüllen musste. Doch auch das „normale Leben“ war nicht fair oder gerecht.

 

Was ich immer wusste war: DER VERSTAND IST DAS WICHTIGSTE IM LEBEN.

 

Dieses Denkmuster führte mich bei vollem Verstand in meine größte Krise.

 

Dann kam mein Burnout.

 

Zusammenbruch.

 

Ich erkannte, dass ich am Ende einer Sackgasse stand.

 

Ich nahm endlich meine Berufung an – ich bin Energetikerin.

 

Was ich lernte war, dass ich aus KörperGeistSeele bestehe.

 

Ich weiß nun, dass ich viel mehr bin.

 

Ich weiß, dass meine Seele, mein Herzensverstand, meinem Verstand um Universen überlegen ist.

 

Ich weiß, dass ich ein unendliches Wesen voller Liebe bin und aus dem Licht komme und in das Licht zurückkehre.

 

Ich weiß, dass ich endlich glücklich bin und meinen Frieden gefunden habe.

 

Ich weiß, dass auch Du Deinen Frieden finden kannst.

 

Dazu sind Krisen da. Sie helfen Dir, sie sind einmalige Chancen.

 

Der Feind Krise wird zum Freund.

 

Finde Dich selbst.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Gedankenmagie

Mein neuestes Bild mit dem Titel „Gedankenmagie“.

 

Unsere Gedanken sind unser Steuerrad im Lebensmeer.

 

Stell Dir vor, dass das Leben aus einer Kulisse und einem Grundprogramm besteht.

 

Die Kulisse ist der Ort, alles Sichtbare, wie Lebewesen, Häuser, Autos usw.

 

Das Grundprogramm sind die Dinge, welche auf uns einströmen, wie z.B. die Corona Krise.

 

Und Du bist nun der Akteur.

 

Deine Aufgabe ist es in diesem Lebensspiel DEIN LEBEN ZU GESTALTEN.

 

Je nach dem, wie Du denkst gehst Du mit allem was da ist unterschiedlich um und beeinflusst damit direkt und indirekt Dein Leben.

 

Wenn Du nun mit Angst reagierst, dann wirst Du wahrscheinlich sehr leiden.

 

Wenn du nun mit Gelassenheit reagierst, dann wirst Du diese Situation als Zeit der Entschleunigung empfinden.

 

Das ist eine ganz grobe Erklärung, wie Du Dein Leben Kraft Deiner Gedanken steuerst.

 

Je intensiver Du etwas willst, umso mehr wirst Du Dein Leben steuern.

 

Es gleicht einer Magie.

 

Der Gedankenmagie.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Meditation „Lasst uns aus dieser Zeit gestärkt herausgehen“

Meditation „Lasst uns aus dieser Zeit gestärkt herausgehen“

 

 

 

Üben wir gemeinsam in dieser Zeit der Einschränkung im Glück zu bleiben.

 

Ich lade Euch ein, folgende kleine Meditation gemeinsam zu machen.

 

 

 

Das einzige was beim Lesen dieser Zeilen wichtig ist, ist der Moment.

 

In diesem Moment sammeln wir uns in Liebe.

 

Wir werden ganz leicht und bewusst.

 

Wir achten auf unserem Atem.

 

Wir atmen tief und ruhig, ein und aus.

 

Wir hören in Liebe in unser Herz.

 

Wir fühlen in Freude in unsere Seele – in die Unendlichkeit.

 

An diesem beseelten, heiligen Ort finden wir die Geborgenheit, die wir brauchen um über uns hinauszuwachsen.

 

Wir fühlen, dass wir angenommen sind, wie wir sind.

 

Wir fühlen, dass wir behütet sind.

 

Hier, an diesem Seelenplatzerl können wir uns mit all den Gefühlen stärken, die wir uns wünschen.

 

Es ist wie eine große Seenlandschaft.

 

Und so tauchen wir ein in den See der RUHE,

 

dann in den See des GLÜCKS,

 

dann in den See des FRIEDENS,

 

und zuletzt in den See der göttlichen LIEBE.

 

Wir nehmen die Energien auf und erneuern uns von Innen.

 

Wir stellen uns im Kreis, um die Seen herum, zu einer großen Gruppe auf und halten uns bei den Händen.

 

Lasst uns zu einer großen Gemeinschaft verbinden, in welcher wir uns gemeinsam stützen und tragen.

 

Wir sind in Liebe verbunden und jeder von uns darf geben und nehmen, tragen und getragen werden und keiner ist einsam, wir sind Alleins.

 

 

 

 

 

In tiefster Dankbarkeit

 

Claudia Hugl-Seidl, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Teilen erlaubt, bitte unter Nennung meiner Autorenschaft.

 

Danke

 

Die Liebe heilt wirklich Alles.

DIE LIEBE HEILT WIRKLICH ALLES!

 

Am heutigen Tag will ich Dich daran erinnern, dass das Licht immer stärker ist als der Schatten.

 

Das Licht ist die Liebe, der Schatten ist der Mangel an Liebe.

 

Egal, was auch immer für ein Unheil Dich trifft, die Liebe heilt.

 

Das Unheil ist das Fehlen von Heil Sein, der Mangel an Heil Sein, es ist der Schatten.

 

Wenn Du ganz tief in Dich hineinhörst, wenn Du in Dein Innerstes, in Deine Essenz, in Deine Seele, in Dein unendliches, göttliches Sein ganz tief hineinblickst, dann wirst Du erkennen, dass das Unheil nur etwas Temporäres ist.

 

Der Mangel, das Problem, die Krankheit, der Ärger, die Wut, die Ohnmacht, der Hass, und all die schmerzbringenden Erfahrungen verlocken Dich, in Deckung zu gehen, Dich zu verstecken, voll Zorn um Dich zu schlagen, niemanden an Dich heran zu lassen.

 

Du klammerst Dich an die Vergangenheit und Du hoffst in die Zukunft.

 

Bedenke dabei, Deine Energie bekommst Du aus der Gegenwart.

 

Öffne Dich der Liebe!

 

In dem Moment, in welchem Du das Unheil erkennst, als Deinen Zustand, der Dich etwas lehrt annimmst und voller Dankbarkeit mit Liebe durchströmen lässt, in dem Moment heilst Du Dich selbst.

 

Das Licht ist immer stärker als der Schatten.

 

Die Liebe ist immer stärker als der Mangel an Liebe.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen Coach, Mensch

 

Mach es weg!

„MACH ES WEG“

 

„ICH WILL, DASS ES AUFHÖRT“

 

Das ist vielleicht Dein erster Gedanke zu dieser Krise.

 

Keiner von uns will das.

 

Keiner will krank sein, Angst haben und finanzielle Sorgen bekommen oder schon haben.

 

Doch wir können es uns nicht aussuchen.

 

Es hat uns keiner gefragt.

 

Was wir aber lernen können ist mit Krisen generell umzugehen.

 

Im Leben von jedem von uns treten irgendwann Krisen auf.

 

Krankheit, Todesfälle, berufliche Schwierigkeiten gehören ganz einfach zum Leben.

 

Und was machen diese Probleme mit uns?

 

Sie beschränken uns.

 

Wir können nicht so tun, wie wir wollen.

 

Das ist jetzt nichts anderes.

 

Nur einen Tick größer.

 

Ein Problem ist und bleibt ganz einfach ein Problem.

 

Du kannst nun in Panik verfallen.

 

Du kannst auch depressiv in einer Ecke kauern und leiden, bis es vorbeigeht.

 

Du kannst Dich auch zu Tode ängstigen.

 

Du kannst alle anderen verrückt machen, damit Du nicht alleine in Deinem verrückt sein bist.

 

Du kannst aber auch dieses Problem als Herausforderung sehen.

 

Und Du kannst diese Herausforderung als Lernprogramm für Deine Weiterentwicklung annehmen.

 

Du kannst Dich fragen: „Warum habe ich solche Schwierigkeiten mit diesem Szenario?“

 

Und dann?

 

Arbeite an Dir.

 

Werde positiv.

 

Denke positiv.

 

Werde kreativ.

 

Vertraue Dir.

 

Nütze diese Chance zur Weiterentwicklung.

 

IN LIEBE ZU DIR, DENN DU BIST EIN WUNDERBARES, LIEBEVOLLES WESEN!

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach, Mensch

 

Es liegt an Dir.

Mach es den Frühlingsblumen nach,

 

entfalte Dich in voller Pracht,

 

zeige was in Dir steckt,

 

sei ganz einfach vollkommen.

 

Die Blumen blühen, weil sie wissen, dass es richtig ist.

 

Sie denken nicht darüber nach, ob ihre Blüte gerade „in“ ist.

 

Sie zögern nicht, nur weil sie im Vorjahr vielleicht keine Hummel besucht hat.

 

Sie zeigen einfach ihre volle Schönheit.

 

Sie leben ihr volles Potential.

 

Sie stellen nicht ihren Wert in Frage.

 

Sie machen sich nicht klein, sondern sie schöpfen die Kraft aus ihrem innersten Selbst.

 

Du bist ein Mensch.

 

Glaubst Du nicht auch, dass Du als Mensch diese Kraft mindestens genauso besitzt?

 

Vertraue darauf, dass es ganz wichtig ist, dass es genau Dich gibt.

 

Nimm Dich an, achte Dich und denke positiv.

 

Gestalte Dein Leben so, als ob es das Allerwichtigste wäre.

 

Denn genauso ist es.

 

Und noch eine riesengroße Kleinigkeit:

 

Sei liebevoll zu Dir und allem was da ist.

 

Es ist Dein Wille, Deine Entscheidung und Dein Glück und die Freude von uns allen.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach und Mensch

 

Was braucht es im Leben?

Es braucht nicht viel im Leben:

 

Die Kraft von Innen,

 

den Willen zu leben und

 

die Liebe.

 

Alles andere ist purer Luxus.

 

Die Natur macht es uns vor.

 

Steh zu Dir und höre auf Dein Herz.

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach und Mensch

 

lebendig

Mein neuestes Bild mit dem Titel „lebendig“

 

Lebendig sein.

 

Voller Phantasie sein.

 

Glücklich sein.

 

Was macht Dich glücklich?

 

Was macht Dich lebendig?

 

Claudia, Energetikerin, Seelen-Coach

 

Das Leben ist Veränderung und Entwicklung.

Das Leben ist Veränderung und Entwicklung.

 

Manchmal wünsche ich mir, dass die Zeit stillsteht, oder dass ein Zustand so bleibt, wie er ist.

 

Wahrscheinlich kennst Du das.

 

Doch wenn ich mir dann vor Augen halte, dass dann auch die gruseligen Zeiten womöglich stillstehen würden und so mancher grimmiger Zustand unveränderbar wäre, dann….

 

…dann bin ich einfach nur dankbar, dass alles ist so wie es ist.

 

Es ist schon wunderbar eingerichtet.

 

Es ist ein Kommen und Gehen, ein Geben und Nehmen, ein Annehmen und Loslassen.

 

Alles ist gut.

 

Und ich bin mittendrin im Spiel des Lebens als Akteur, Statist, Gebender, Nehmender, Schöpfer und Mensch.

 

Ist das nicht einfach nur vollkommen?

 

Das Leben ist ein Geschenk.

Das Leben ist ein Geschenk, welches wir genießen dürfen und nicht eine Last, die wir ertragen müssen.

 

Es ist die innere Einstellung zu uns selbst, wie wir unser Leben „erleben“.

 

Nicht jedes Ja macht Dich stärker.

Die Situation, in der Dich jemand zu etwas überredet, was Du nicht magst und Du „Ja und Amen“ dazu sagst:

 

Es ist leichter jemandem nicht zu wiedersprechen und nachzugeben, als in Liebe Nein zu sagen. Doch bedenke, Du verletzt zwei Menschen damit. Du verrätst Dich selbst und gibst dem anderen nicht die Chance Dich wirklich kennenzulernen und seine eigene Ansicht überdenken zu dürfen. Ein Nein macht Euch beide stärker!

 

Ein Nein zu jemand anderem ist ein Ja zu Dir selbst.

 

Alleins.

Alleins.

 

Alles ist eins, mit einander verbunden.

 

Folgender Gedanke oder auch folgendes Gefühl, also direkt aus meiner Seele:

 

Ich, Du, alle Menschen, Tiere, Pflanzen, Materie, Energie alles stammt aus einer ursprünglichen Quelle, einer Quelle aus Energie. Ich nenne diese Quelle jetzt einmal für mich GOTT.

 

Alles kommt aus dieser einzigen Quelle und hat dieselbe Energie – ohne Bewertung.

 

Alles kehrt irgendwann wieder zu dieser Quelle zurück.

 

Ich bin Energie und Schwingung, ich nehme Energie auf und gebe Energie ab.

 

All die Energie stammt aus derselben Quelle und hat nur unterschiedlich Darstellungs- Schwingungs- und Ausdrucksform. Es ist mein KörperGeistSeele-Wesen, welches mir meine Form gibt.

 

Ich bin aber dieselbe Energie, vom Ursprung her, wie alles andere, was mich umgibt. Jeder Stein, jede Rose, jeder Spatz, meine Nachbarn, meine Freude, meine nicht so sehr geliebten Menschen, alle haben dieselbe Quelle und wir tauschen ständig unsere Energien aus.

 

Die Summe aller Energien ergeben wiederum die Quelle, die uns ihre Energien zur Verfügung stellt, damit wir „Leben“ erfahren können.

 

So gesehen sind wir dieselbe Energie, wie alles um uns. Wir sind auch die Energie des Regenwurms, der Libelle und des Sonnenaufgangs.

 

Wir sind als Energie verbunden – wir sind alle dieselbe Energie – Alleins.

 

So erklärt es sich auch, dass wir mit anderen mitfühlen können, uns lieben und hassen können, uns helfen und zerstören können.

 

Wir können Glück oder Unglück ausstrahlen.

 

Wir sind eins mit allem, was da ist.

 

Die Lebenskraft.

Die Lebenskraft, der Lebenswille, die Erneuerung, die Veränderung, die Unendlichkeit, die Sanftheit, die Schönheit, die Einzigartigkeit, alles dies steckt in diesen Kätzchen.

 

Ein Wunder?

 

Wir sind ständig auf der Suche nach dem „Kick“ im Leben.

 

Manchmal sind wir auf der Suche nach dem „Sinn“ im Leben.

 

Meist sind wir getrieben von den „Verpflichtungen“ im Leben.

 

Doch wir können uns verbinden mit der „Energie“ des Lebens.

 

Die Natur schenkt uns alles, was da ist, die Energie, die Freude, das Leben und die Liebe.

 

Wir können es überall fühlen.

 

Wir dürfen es zulassen.

 

Ein Wunder!

 

Mensch zu sein bedeutet...

Mensch zu sein bedeutet,

 

zu wissen was gut ist, aber erlebt zu haben, dass das Gute durch Schlechtes ersetzt wird,

 

zu fühlen was liebevoll ist, aber erfahren zu haben, dass Hass, Neid, Eifersucht, Gier, Gewalt, rücksichtlos dominiert,

 

zu hoffen, dass sich alles zum Guten wendet, aber zu sehen, dass so viel Bosheit, Lügen, Unterdrückung regiert,

 

zu beten, dass Gott unsere Gebete erhört, aber die Verzweiflung zu spüren, dass die Realität des Lebenskampfes alles verstummen lässt.

 

Und doch stehen wir jeden Tag auf und machen weiter.

 

Mensch zu sein bedeutet,

 

zu wissen, dass all die Dunkelheit nicht das Licht auch nur einer Kerze auszulöschen vermag,

 

zu fühlen, dass die Liebe in allem ist, was uns umgibt,

 

zu hoffen, dass die Liebe in unseren Herzen den Frieden in der Welt erschafft,

 

zu beten, dass wir immer die Kraft und den Mut haben werden, in Liebe weiterzumachen.

 

Und doch fühlen wir uns einsam, benachteiligt und eingeengt.

 

Jeder einzelne Mensch hat das Potential sich mit allem zu verbinden, was da ist.

 

Jeder einzelne Mensch hat die Energie sich selbst zu heilen.

 

Jeder einzelne Mensch hat die Fähigkeit, Kraft seiner Gedanken sein Leben zu ändern, ja jede einzelne Sekunde neu zu erschaffen.

 

Mensch zu sein bedeutet

 

Den freien Willen als Geburtsrecht zu besitzen und damit sein Leben und das Leben aller anderen Wesen in Liebe und Verbundenheit zu fühlen und das Spiel des Lebens zu erfahren.

 

P R O B L E M E

P R O B L E M E können zu einem Riesenberg, zu einem Gebirge heranwachsen. RIESIGE PROBLEME sind dann UNÜBERWINDBARE HÜRDEN. Es beginnt meist ganz klein und unmerklich und wird immer schwieriger. Die Konsequenzen in der Zukunft erscheinen immer größer, je mehr du versuchst, das Problem zu beheben. Es wird von einem Stein zu einem Felsen, von einem Felsen zu einem Berg und von einem Berg zu einem Gebirge. Unüberwindbar, unüberbrückbar, unumgehbar, unheimlich, bedrohlich, ja das Problem übernimmt deinen Verstand, du kannst nur noch an dieses Problem denken. Du wirst immer ratloser, immer nervöser, immer schwächer, dir gehen die Ideen, die Auswege aus. Keine Option mehr – totale Ohnmacht. Und dann fühlst du dich scheußlich, abstoßend, als Versager oder du wirst aggressiv, denn wenn es nicht funktioniert, dann erzwingst du es halt. Egal was du machst, es wird nicht besser.

 

Kann es sein, dass du dich in diesem Moment, dem Moment deiner Frustration, ganz auf das Problem konzentrierst und völlig vergisst, wer du eigentlich bist?

 

Nur so als phantasievolle Idee: Stell dir vor, du bist ein unendliches, vollkommenes Wesen, welches in diesem Moment ein Problem in diesem Lebensaugenblick hat. Wie groß ist dann die Bedrohung, wie sehr gefährdet das Problem dein Sein - in der UNENDLICHKEIT? Könnte es sein, dass dann genau dieses Problem, welches unüberwindbar erscheint, nur ein Witz, eine minimale Kleinigkeit wird, eine Mücke, die sich zu einem Elefanten aufbläst? Könnte es sein, dass du als unendliches Wesen Auswege siehst, die du in dieser eingeschränkten Position nicht erwägen würdest?

 

Worum geht es eigentlich?